Custom made comfort

Stoffe: Pflege und Reinigung

Die folgenden Regeln sind anwendbar auf alle Polstermöbel: Setzen Sie Ihre Möbel direktem Sonnenlicht nicht aus und stellen Sie sie auch nicht in unmittelbare Nähe einer starken künstlichen Lichtquelle. Um Ihre neuen Möbel leichter zu reinigen, wenden Sie zuerst ein spezielles Impregniermittel an. Dieses Mittel hinterlässt einen Schutzfilm auf der Stoffoberfläche, welcher vor Schmutz, Feuchtigkeit, Fett und Verbleichung der Farbe schützt. 
Bei Benutzung der Polstermöbel benutzen Sie Überzüge oder Decken mit Vorsicht. Seien Sie sich bewusst, dass Stoffe (vor allem Jeansstoffe) Rückstände der Farbe auf Leder oder anderen Polsterstoffen hinterlassen können. Häufig können diese auch nicht entfernt werden. Darüber hinaus, seinen Sie auch Vorsicht mit Decken, vor allem Wolldecken, da diese Fussel auf den Polstermöbeln hinterlassen.

 

Bevor Sie Ihre Polstermöbel reinigen:

- Testen Sie die Farbfestigkeit an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstücks.
- Benutzen Sie nur wasserlösliche Reinigungsmittel (PH neutrale, alkoholfreie, milde und geruchsfreie Seifen).
- Benutzen Sie nie ölhaltige, acetonhaltige oder lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel. Lesen Sie bitte die Anleitungen genau.
- Um hartnäckigeren Schmutz zu entfernen, können Sie immer wasserlösliche Reinigungsmittel oder Teppichreiniger benutzen.
- Schützen Sie Ihre Möbel vor mechanischen Schäden und starken mechanischen Stößen.
- Setzen Sie sich nie auf noch nasse Polstermöbel, da dies den Stoff weiten könnte. Lassen Sie die Polstermöbel immer trocken (min. für zwei Tage).
- Wir empfehlen regelmäßig den Sitzplatz auf dem Polstermöbelstück zu wechseln und nicht immer an derselben Stelle zu sitzen. Wenn Sie all unseren Empfehlungen folgen wird Ihr Polstermöbelstück für längere Zeit gut aussehen, die Qualität behalten und eine höhere Lebensdauer haben.

 

Regelmäßige Reinigung (ca. alle zwei Wochen)

Benutzen Sie zur Reinigung einen Staubsauger auf niedriger Stufe: Benutzen Sie einen Polstermöbelaufsatz mit weichen Borsten. Entfernen Sie Staub von allen schwer zugänglichen Bereichen. Um die schmutzigsten Bereiche zu reinigen, nutzen Sie lauwarmes Wasser (30°C), eine milde Seife und putzen Sie in kreisförmigen Bewegungen. Testen Sie die Reinigungsmethode vorher an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstückes. Wenn Sie Seifenwasser benutzen, waschen Sie hinterher die Stoffe mit destilliertem Wasser ab. Nutzen Sie einen Lappen oder eine weiche Bürste um nach dem Trocken den Stoff wieder aufzufluffen. 
Sie können Polstermöbel ebenso mit einem feuchten Lappen reinigen und hierzu eine Wasser-Essigmischung (einen Esslöffel Essig auf einen Liter Wasser) verwenden. Hinterher können Sie das Möbelstück mit einem Teppichklopfer aufschlagen. Der Staub setzt sich dabei auf dem feuchten Stoff ab. Benutzen Sie hierzu wieder den feuchten Lappen um den Staub zu entfernen. Sobald der Lappen schmutzig ist, waschen Sie in aus und wiederholen den Putzvorgang bevor Sie erneut den Teppichklopfer benutzen. Wenn Sie den Putzvorgang beendet haben, reinigen Sie den Stoff mit einer trockenen Bürste.

 

Vollständige Reinigung (ca. zweimal im Jahr)

Nutzen Sie zweimal im Jahr einen feuchten Lappen (nicht tropfend) mit destilliertem Wasser (Zimmertemperatur) und einer geringen Menge einer milden Seife. Putzen Sie so, dass das Möbelstück in kurzer Zeit trocknet. Nutzen Sie niemals ein Bügeleisen oder einen Fön zum Trocknen. Geben Sie darauf Acht, dass die vollständige Reinigung immer der regelmäßigen Reinigung folgt.

 

Tipps zur Fleckenentfernung
- Entfernen Sie Schmutz und Flecken sofort: Lassen Sie sie nicht trocknen.
- Entfernen Sie alle festen Schmutzteile mit einem sauberen, farblosen Lappen.
- Mischen Sie warmes destilliertes Wasser (30°C) mit Seife. Entfernen Sie Flecken von den Rändern beginnend bis zum Zentrum um eine Ausbreitung zu verhindern. Waschen Sie den Lappen mit destilliertem Wasser aus. Bei Chenillestoffen nutzen Sie einen Fleckenentferner für Polstermöbel. Testen Sie den Fleckenentferner vorher an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstücks.
- Reiben Sie nicht um den Fleck zu entfernen: Reiben verteilt den Schmutz und beschädigt den Stoff.
- Wenn der Fleck entfernt wurde, trocknen Sie die Stelle mit einem sauberen, farblosen Lappen.
- Lassen Sie das Möbelstück gründlich trocknen.
- Falls der Stoff flauschig ist, benutzen Sie eine weiche Bürste speziell für solche Stoffe um die Oberflächenstruktur wieder herzustellen. Tun Sie dies erst wenn der Stoff vollständig getrocknet ist.
- Verwenden Sie kaltes Wasser (oder Eiswasser wenn möglich) um Eierflecken, Blut oder Urin zu entfernen. Sie können auch Seife in das Wasser geben. Verwenden Sie niemals heißes Wasser da es Eiweißgerinnung auslöst.
- Verwenden Sie handelsüblichen Fleckenentferner um Fettflecken, Butter, Essensreste, Nagellack, Stifte, Harze, Farbe, Öl, Schuhlack, etc. zu entfernen. Testen Sie die Reinigungsmittel an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstückes.
- Um Flecken von Modellierton, Kaugummi oder Bienenwachs zu entfernen, drücken Sie zuerst einen Eisbeutel darauf. Das Eis verhärtet die Rückstände und macht es einfacher diese abzukratzen. Die Stoffoberfläche kann hierbei beschädigt werden. Kratzen Sie die Rückstände nicht mit Gewalt ab!
- Leder und synthetische Stoffe müssen nach der Reinigung reimpregniert werden.

 

Kunstleder:

Kunstleder wird hergestellt indem man einen Stoff (gewebter Stoff, gestrickter Stoff, nicht gewebtes Material) mit einem Polymer-Film beschichtet. Die Beschichtungstechnik kann undurchlässig, reliefartig oder porig sein. Wenn die porige Technik angewandt wird, ist das Kunstleder luftdurchlässig (Eco-Leder).

- Reinigen Sie nur mit einer Wasser-Shampoo Mischung. Verwenden Sie keine alkoholhaltigen Reinigungsmittel.
- Versteiftes oder faltiges Eco-Leder wird mit einem Lappen und Kastoröl gepflegt. Reiben Sie das Öl vorsichtig in den Stoff.

 

Teppich- und Jacquardstoffe:

Dies sind mehrschichtige Stoffe mit Mustern. Die Muster werden dadurch erzeugt, dass mehrfarbige Garne miteinander verwebt werden. Sie sind die beliebtesten Stoffe

- Verwenden Sie einen Staubsauger oder eine weiche Bürste für die regelmäßige Reinigung.
- Verwenden Sie eine Mischung aus warmen Wasser und Seife um wasserlösliche Flecken zu entfernen. Wenn der Fleck auf diese Weise nicht entfernt werden konnte, verwenden Sie einen Fleckenentferner für Polstermöbel. Testen Sie vorher das Reinigungsmittel an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstückes.
- Nicht wasserlösliche Flecken sollten mit einem speziellen Fleckenentferner entfernt werden.
- Falls die Pflegeanleitung des Stoffes erlaubt den Stoff zu waschen, waschen Sie den Stoff per Hand (wenn der Stoff vom Möbelstück entfernt werden kann) bei 40°C und trocknen Sie den Stoff ohne ihn auszuwringen.
- Geeignet für die Trockenreinigung.

 

Flockenstoffe:

Dies sind nicht gewebte Stoffe. Sie werden hergestellt indem man sehr fein geschnittene Textilpartikel auf eine klebende Oberfläche aufträgt.

- Um Staub und den natürlichen Glanz beizubehalten, reinigen Sie den Stoff regelmäßig mit einem Staubsauger oder verwenden Sie Trockenschaum und einen Schwamm.
- Entfernen Sie Flecken mit einem feuchten Lappen. Falls der Fleck nach dem Trocknen immer noch fortbesteht, verwenden Sie zusätzlich einen weißen Lappen mit einer milden Seifenlösung.
- Nach der Reinigung, lassen Sie den Stoff gründlich trocknen und stellen Sie die ursprüngliche Oberflächenbeschaffenheit wieder her, indem Sie in Florrichtung über den Stoff bürsten.
- Bügeln Sie nicht. Geeignet für die Trockenreinigung. Waschen empfehlen wir nicht.
- Verwenden Sie keine Lösungsmittel oder Alkohol, da diese die Textilpartikel auflösen.

 

Chenillestoffe:

Diese Stoffe gehören zu den Jacquardstoffen. Sie sind mit Chenillegarn gewebt. Es sind komplexe Strukturen für die ein flauschiges Garn mit einem dünneren verwebt wird. Chenille sieht von einer Perspektive anders aus als von einer anderen, da die Fasern das Licht unterschiedlich reflektieren. Die unterschiedliche Lichtreflexion ist für Chenillestoffe einzigartig  und macht ihn so begehrenswert. Alle Chenillestoffe haben einen Knautscheffekt, bei welchem sich die Florrichtung verändern kann je nach Körpergewicht, Hitze, Feuchtigkeit oder anderen Faktoren. Die betroffene Stelle kann einem Fleck ähneln, da sie das Licht anders reflektiert. Der Knautscheffekt ist ganz normal und mindert keineswegs die Qualität des Stoffes.

- Wenn Sie Schmutz und Staub von der Oberfläche entfernen, vermeiden Sie die Nutzung von Wasser oder anderen Flüssigkeiten. Staub kann ganz einfach mit einem Staubsauger oder einer weichen Bürste entfernt werden.
- Geeignet für die Trockenreinigung. Waschen empfehlen wir nicht.
- Reinigen Sie Flecken mit einem Fleckenentferner für Polstermöbel. Folgen Sie den Anweisungen des Fleckenentferners.
- Wenden Sie keine Gewalt oder zu viel Kraft an wenn Sie den Stoff sauber reiben, da es den Stoff beschädigen kann.
- Lassen Sie die nun saubere Stelle trocknen. Verwenden Sie kein Bügeleisen.