Custom made comfort

Echtleder: Pflege und Reinigung

Echtledermöbelstücke haben immer eine Gemeinsamkeit: Ungeachtet der Behandlungsmethoden, sind sie immer ein natürliches Produkt, welche die natürlichen Eigenschaften beibehalten. Leichte Kratzer oder selbst Insektenstiche hinterlassen sichtbare Spuren auf dem Leder des Polstermöbelstückes. Echtleder erfordert die richtige Pflege beginnend mit dem Kauf des Produktes. Präventionsreinigungen und Pflege schützen das Produkt vor Flecken und verlängern die Lebenszeit.

Schützen Sie Ihre Echtledermöbel vor starker Lichteinstrahlung (Halogenlampen) oder direktem Sonnenlicht. Ledermöbel sollten nicht zu nah an Heizkörpern jeglicher Art stehen, da Hitze Leder schrumpfen oder brechen lässt.
 

Zeichen für Echtleder

Echtleder erkennen Sie an der unterschiedlichen Faserung, Narben, Insektenstichen oder anderen Unregelmäßigkeiten, welche auf die natürliche Herkunft zurückzuführen sind. Diese Unregelmäßigkeiten machen Echtleder authentisch und verleihen zu der einzigartigen Schönheit des Echtleders.
Keine Tierhaut gleicht einer anderen. Jede einzelne Tierhaut hat seine einzigartige Oberfläche und Farbe. Kuhhaut wächst unterschiedlich schnell je nach Körperstelle. Dies führt zu Strukturunterschieden auf derselben Tierhaut. Unregelmäßigkeiten sind Indikator für authentisches Echtleder. Nicht wie bei Polstermöbelstoffen, treten bei Lederüberzügen Unstimmigkeiten auf.

Wieso wird Leder mit der Zeit elastischer?
Leder ist elastisch. Ebenso wie neue Schuhe sich mit der Zeit weiten, weitet sich auch der Bezug des Polstermöbelstückes. Dies ist kein Defekt sondern eine natürliche Eigenschaft des Leders.

 

Luftfeuchtigkeit

Leder reagiert nicht gut auf zu trockene Luft. Zu trockene Luft kann dazu führen, dass Leder schrumpft oder bricht. Um dies vermeiden, halten Sie die Luftfeuchtigkeit Ihres Hauses konstant auf optimalem Niveau (min. 55%).

 

Haustiere

Bei Echtleder sollten Sie Ihre Haustiere und deren Verhalten bedenken: Krallen oder Zahnspuren können permanente Schäden anrichten. Für Haustierbesitzer empfehlen wir aus diesem Grund Stoffbezüge.

 

Tägliche Pflege (regelmäßige Reinigung und Pflege)

Ledermöbel benötigen konstante Pflege und Reinigung. Staub entfernen Sie effektiv mit einem weichen Lappen oder einem Staubsauger mit Polstermöbelaufsatz.

 

Behutsame Reinigung des gesamten Möbelstückes

Zweimal im Jahr (vor oder nach der Hitzesaison) reinigen Sie das Möbelstück mit einer Lösung aus milder Seife und destilliertem Wasser (Zimmertemperatur). Sie können auch spezielle Lederreinigungsmittel verwenden. Reinigen Sie immer die gesamte Fläche. Arbeiten Sie von Naht zu Naht um sicher zu gehen, dass auch Kissen und Armlehnen sauber sind. Wiederholen Sie den Reinigungsvorgang mit einem sauberen feuchten Lappen und trocknen Sie das Leder mit einem saugstarken Tuch. Danach impregnieren Sie das Leder mit einem speziellen Mittel. Dies schützt das Leder und bewahrt die Elastizität. Um Flecken zu vermeiden, wenden Sie die Reinigungsmittel nicht direkt auf dem Leder an, sondern benutzen Sie immer einen Lappen. Bevor Sie Lederreinigungsmittel benutzen, reinigen Sie das Möbelstück wie zu Beginn des Absatzes beschrieben.

 

Tipps zur Fleckenentfernung

- Bevor Sie beginnen die Flecken zu entfernen, testen Sie die Reinigungs- und Pflegeprodukte an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstückes!
- Je schneller Sie Flecken entfernen umso besser wird das Ergebnis sein.
- Reinigen Sie immer vom Rand des Fleckes bis zum Zentrum.
- Verwenden Sie nie Lösungsmittel zum Reinigen wie terpentin- oder petroleumhaltige Produkte.
- Verwenden Sie keine Schuhreinigungsmittel oder lösungsmittelhaltige, chemiekalische oder alkoholische Produkte.
- Verwenden Sie Baumwolllappen. Befeuchten Sie diese mit destilliertem Wasser (Zimmertemperatur) und reinigen Sie sanft in kreisförmigen Bewegungen. Auch hier gilt vom Rand des Fleckes bis zum Zentrum putzen. Anschließend trocknen Sie das Möbelstück mit einem weichen Handtuch ab.
- Falls der Fleck nicht mir Wasser zu entfernen ist, verwenden Sie eine spezielle neutrale Seife für Leder oder ein spezielles Lederreinigungsprodukt. Befeuchten Sie ein Baumwolltuch mit der Seife aufgelöst in destilliertem Wasser (Zimmertemperatur) und reiben Sie sanft in kreisförmigen Bewegungen. Auch hier trocknen Sie das Leder mit einem sauberen weichen Handtuch ab.
- Für hartnäckige Flecken, verwenden Sie einen speziellen Fleckenstift und folgen den Anweisungen.