Custom made comfort

Polstermöbelinstandhaltung und Pflegeinstruktionen

Vielen Dank für Ihren Möbelkauf bei Vilmers UAB. Wir hoffen, dass Sie die Schönheit, Zeitlosigkeit im Design und hohe Qualität unserer Produkte genießen werden. Richtige Pflege und Reinigungshinweise garantieren die Langlebigkeit des Möbelstückes.

 

-       Das Möbelstück sollte gemäß der Bauanleitung aufgebaut werden, sodass Kratzer und Macken verhindert werden. Das Sofa sollte in einem trockenen und gut durchlüfteten Raum stehen mit solidem Boden. Falls Sie ein Sofa mit Kissen gekauft haben, schütteln Sie bitte die Kissen per Hand auf. Dadurch bringen Sie die Kissen wieder zurück zu ihrer ursprünglichen Form, welche durch den Transport verloren gegangen sein könnte.

-       Halten Sie das Möbelstück fern von Klimaanlagen, Belüftungsanlagen oder ähnlichen Geräten um plötzliche Temperatur- oder Feuchtigkeitsunterschiede zu vermeiden (Mindestabstand: 30cm).

-       Schützen Sie ihr Sofa vor direkter Sonneneinstrahlung. Sie verhindern dadurch Ausbleichung der Stoffe und Austrocknung des Leders.

-       Wir empfehlen den Sitzplatz auf dem Sofa regelmäßig zu ändern, sodass das Sofa gleichmäßig abgenutzt wird.

-       Sie sollten nicht auf Ihren Polstermöbeln hüpfen. Sie könnten Stoffe, Federungen, Schaumstoff oder Holzteile am Möbelstück beschädigen.

-       Wenn Sie Ihr Sofa umstellen möchten, ziehen Sie bitte nicht das Sofa über den Boden, sondern heben Sie es leicht an.

-       Bei Sofa mit ausziehbarem Bettgestell nutzen Sie bitte die Anleitung.

-       Ziehen Sie immer in der Mitte des ausziehbaren Bettgestells nie an der Seite.

-       Setzen Sie sich nicht auf die Armlehnen, da Verformungen auftreten könnten: der Schaumstoff kann sich verschieben und die Nähte können reißen wenn der Druck zu groß ist.

-       Falls Sie Besitzer von Haustieren sind seien Sie sich Bewusst, dass Tiere mit Ihren Krallen Kratzer auf Leder und Holzteilen hinterlassen sowie Fäden aus den Stoffen ziehen können. Der Speichel und Schweiß der Tiere kann ebenso negative Effekte auf Leder hervorrufen.

-       Benutzen Sie keine aggressiven Flüssigkeiten mit Anteilen von Säure, Chlor oder ähnlichen Stoffen für Ihre Polstermöbel. Nutzen Sie ebenso keine Reinigungsmittel welche starke Chemikalien oder ölhaltige Stoffe (wie Aceton, Verdünnungsmittel, Alkohol, etc.) enthalten.

-       Saugen Sie regelmäßig Ihr Polstermöbelstück mit einem Staubsauger ab und lüften Sie es aus. 

-       Für alle Ledermöbel sollte 2-4 Mal im Jahr ein spezielles Lederreinigungsmittel benutzt werden.

 

 

Wichtiges

 

Feuchtigkeit. Sofas werden aus Holzteilen, welche feuchtigkeitsempfindlich sind, hergestellt. Andere Materialien des Sofas können ebenfalls durch Feuchtigkeit beschädigt werden. Im schlimmsten Fall kann es zu Schimmel führen. Empfohlene Raumbedingungen: 45-60% relative Luftfeuchtigkeit und 10-25 °C.

 

Sonnenlicht. Kein Stoff ist vor Sonnenlicht, Halogenlampen oder anderen Lichtquellen geschützt. Das bedeutet, dass nach einiger Zeit Stoffe hellerer werden als sie ursprünglich waren. Das ist eine ganz normale Eigenschaft von Stoff und ist keine Beschädigung des Möbelstückes. Vor allem wenn das Möbelstück Sonnenlicht direkt ausgesetzt ist, empfiehlt es sich Vorhänge anzubringen um starke Ausbleichungen zu verhindern.

 

Die Eigenschaft von Möbelbezügen. Möbelbezüge verändern sich mit der Zeit (zum Beispiel weil immer auf derselben Stelle gesessen wurde). Wenn man Möbel für einen langen Zeitraum benutzt, verändern sich Glanz und Schattierungen des Leders. Alle Lederprodukte tendieren dazu sich etwas zu strecken. Dadurch treten leichte Falten auf. Dies ist allerdings kein Defekt sondern eine ganz natürliche Eigenschaft.


Dimensionen. Sofas werden aus weichen Materialien hergestellt, welche schwer messbar sind. Dadurch können kleine Unstimmigkeiten auftreten (zum Beispiel durch die Nahtverläufe). Diese sind in der Polstermöbelherstellung allgegenwärtig.

 

Der richtige Aufbau. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Sofa auf einem ebenmäßigen Boden steht. Unebenmäßigkeiten im Boden können zu seltsamen Konsequenzen führen, wie Knarz Geräusche, Quietschen oder Veränderungen der gesamten Konstruktion. Stellen Sie ihr Möbelstück nicht zu nah an Wänden oder Heizkörper. Ein Anstand von 30cm bietet gute Luftzirkulation und schützt Leder oder Holzteile vor dem Schrumpfen oder Austrocknen.

 

Die Filzunterlage. Sofabeine haben üblicher Weise einen Plastikschutz oder eine Filzunterlage. Falls Ihr Möbelstück auf anfälligem Boden steht, gehen Sie sicher, dass die Filzunterlagen gut kleben. Es könnte ein seltsames Geräusch geben, wenn die Filzunterlagen schlecht angeklebt wurden.

 

Der Glanz der Stoffe. Stoffe, welche glänzen oder schimmern sind Velours, Chenille oder Samt. Durch Druck, Gewicht oder Hitze (von Körper und Luft) oder auch bedingt durch andere Ursachen, kann sich die Richtung der Stofffasern ändern. Die Lichteinstrahlung lässt dies dann wie einen Fleck erscheinen. Dies ist allerdings eine Eigenschaft der oben genannten Stoffe und kein Defekt.

 

Farbveränderungen. Es können durchaus Unterschiede bei den Stoffproben und dem finalen Sofa auftreten. Dies wird durch das Färben hervorgerufen. Es kann nicht absolut garantiert werden, dass der Sofabezug und die kleinen Stoffmodelle perfekt übereinstimmen. Dies gilt für Stoffe und natürliches Leder. Wenn es sich um eine Kombination von natürlichem Leder und Kunstleder handelt, welche nicht zu empfehlen ist, seien Sie sich dessen Bewusst, dass die unterschiedlichen Komponenten nach einiger Zeit deutlich zu sehen sind.

 

Kleidung und Accessoires. Jeans, andere Kleidungsstücke und Accessoires hergestellt aus gefärbten Stoffen, können sichtbare Verfärbungen auf hellen Stoffen hinterlassen. Dies ist dein Defekt. Leider sind diese Flecken auf Stoff nur schwer zu entfernen und nur frische Verfärbungen auf Leder können entfernt werden. Seien Sie auch vorsichtig bei Kleidung mit dekorativen Elementen (wie Steinchen, oder Nieten) und mit scharfen Gegenständen, welche in Ihren Hosentaschen sein könnten.

 

Geruch. Leder, Wandteppiche oder Holz besitzen einen ganz speziellen Geruch. Andere Materialien können ebenso für einige Wochen einen seltsamen Geruch haben. Die beste Möglichkeit die Gerüche zu bekämpfen ist das regelmäßige Durchlüften des Raumes und reinigen Sie das Möbelstück mit einem Lappen, Wasser und einem wasserlöslichen Allzweckreiniger.

Echtleder. Echtleder spiegelt das Leben des Tieres wider: Es enthält Kratzer, Narben, Insektenstiche und Unterschiede in Textur, Maserung und Weichheit. Sehr wichtig ist zu wissen, dass Leder ein natürliches Material ist, jedes Stück Leder individuell ist und sich immer von einem anderen unterscheidet.

 

Die Weichheit des Polstermöbels. In den ersten 3 Monaten wird die Polyurethan(Schaumstoff)schicht etwas weicher und stabilisiert sich dann. Dies ist ein ganz normaler Prozess. Beim ersten Sitzen werden die Mikrozellen des Polyurethans zum Teil zerstört. Aus diesem Grund sind manche Teile des Sofas weicher als andere. Allerdings verschwinden diese Unterschiede nach den ersten 3 Monaten, wenn Sie das Sofa richtig benutzen.

 

Mechanismen. Mechanismen müssen alle 6 Monate geölt werden. Sofabetten beinhalten einen Mechanismus, welcher nicht für den alltäglichen Gebrauch gedacht ist. Da die Mechanismen aus Metall gebaut sind, wundern Sie sich nicht wenn Geräusche auftreten.